BdB at work Update
BdB at work Update 2017.522.1205 erschienen

Klein aber fein bringt dieses Update für BdB at work diesmal einige Detailverbesserungen für die tägliche Nutzung des Programms mit.

Besonderes Merkmal diesmal: für Nutzer von Microsoft Outlook gibt es ab sofort die Möglichkeit Mails auch direkt aus dem Ordner „Gesendete Elemente“ per Drag-and-Drop in die Dokumentablagen von BdB at work zu kopieren. Bisher ging dies nur für empfangene Element. Um gesendete und empfangene Elemente auch optisch unterscheiden zu können, werden gesendete Mails in der Dokumentablage nun mit einem gesonderten Icon (einem Outlook Symobl mit kleinem Pfeil) dargestellt. So erkennen Sie auf einen Blick welche Mails Sie selbst geschrieben haben und welche Sie von anderen empfangen haben.

Zusätzlich wurde ebenfalls für Outlook-Nutzer die Behandlung von Mail-Dateien verbessert. Standardmäßig wird nun beim Bearbeiten einer Email, z.B. durch einen Doppelklick auf eine EML-Datei in der Dokumentablage, direkt der Outlook-Editor aufgerufen falls der Benutzer Outlook auf seinem PC verwendet. Bisher wurde für EML-Dateien stets die interne Textverarbeitung von BdB at work verwendet. Die direkte Nutzung des Outlook eigenen Editors hat den Vorteil, das Sie auch komplexe Mails mit eingebundenen Grafiken und Anhängen in exakt der von Outlook gewohnten Darstellung sehen, nutzen und drucken können. Selbstverständlich ist diese Funktion optional und kann in den Programmeinstellungen umgestellt werden um auch zukünftig hinterlegte Mails mit der internen Textverarbeitung zu öffnen.

Zusätzlich gibt es natürlich wieder eine ganze Reihe von Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Diese finden Sie wie immer in BdB at work Änderungshistorie. Alle Installationsdateien sind aktualisiert und stehen im Downloadbereich zur Verfügung.